Toxische Männlichkeit, das müssen Sie wissen

Toxische Männlichkeit, das müssen Sie wissen

Toxische Männlichkeit, das müssen Sie wissen - Alodokter

"Du bist ein Mann, weine bitte nicht!" Hatten Sie diese Behandlung schon einmal? Diese Haltung ist in der toxischen Männlichkeit enthalten . Anstatt Unterstützung oder positive Energie spenden zu können , kann toxische Männlichkeit tatsächlich negative Auswirkungen auf das soziale Leben und die psychische Gesundheit von Männern haben.

Toxische Männlichkeit ist ein kultureller Druck für Männer, sich auf bestimmte Weise zu verhalten und zu verhalten. Dieser Begriff wird im Allgemeinen mit Werten in Verbindung gebracht, die einem Mann zugeschrieben werden, zum Beispiel müssen Männer Stärke und Macht zeigen und sich enthalten, Emotionen auszudrücken.

Grundsätzlich ist Männlichkeit eine gute Eigenschaft. Dies wird jedoch giftig oder fehlgeleitet, wenn von Männern verlangt wird, Männlichkeit zu haben und zu zeigen, um das Stigma „schwacher Männer“ zu vermeiden.

Tatsächlich kann ein Mann auch eine sanfte oder sanfte, freundliche oder sensible Natur haben , und das ist bei Männern nicht falsch.

Erkenne die Merkmale toxischer Männlichkeit

Im Konzept der toxischen Männlichkeit werden Emotionen eher als Schwäche bewertet und Männlichkeit wird identisch mit Stärke, Zähigkeit oder Prestige assoziiert. Jeder Mann muss also in der Lage sein, Emotionen in jeder Situation zu speichern, insbesondere Traurigkeit, und wie bei patriarchalen Bräuchen dominant zu sein.

Darüber hinaus zeigt sich die Haltung toxischer Männlichkeit meist auch durch folgende Merkmale:

  • Zeigen Sie keine traurigen Gefühle und beschweren Sie sich nicht und gehen Sie davon aus, dass Männer nur Mut und Wut ausdrücken können
  • Kein Bedarf an Wärme oder Komfort
  • Brauchen Sie keine Hilfe und können Sie sich auf niemanden verlassen
  • Muss Macht und einen hohen sozialen Status haben, um von anderen respektiert zu werden
  • Sich unhöflich und aggressiv verhalten und andere dominieren, insbesondere Frauen
  • Neigung zur Frauenfeindlichkeit
  • Neigung zu gewalttätigen sexuellen Aktivitäten
  • In Anbetracht "cooler" ungesunder Gewohnheiten wie Rauchen, Trinken alkoholischer Getränke und sogar der Einnahme illegaler Drogen
  • Heterosexismus und Homophobie

Die Haltung toxischer Männlichkeit kann sich auch in der Annahme widerspiegeln, dass Männer keine Tätigkeiten ausüben oder ein Interesse daran haben sollten, die mit der Arbeit von Frauen identisch sind, wie Kochen, Nähen oder Hausarbeit.

Wie man toxische Männlichkeit verhindert

Seit ihrer Kindheit sind die meisten Jungen gebildet und müssen stark und zäh sein. Traurigkeit scheint ein Tabu zu sein und muss vermieden werden, da sie oft als Zeichen von Schwäche angesehen wird. Tatsächlich hat jeder Mensch Emotionen, die gefühlt und ausgedrückt werden müssen.

Dieses falsche Konzept von Männlichkeit kann einer der Risikofaktoren für Männer sein, häusliche Gewalt , sexuelle Belästigung oder Vergewaltigung zu begehen Darüber hinaus können sich Männer, die eine giftige Männlichkeit aufrechterhalten, auch isoliert, isoliert und einsam fühlen und es ist schwieriger, Empathie zu entwickeln.

Erwachsene Männer, die es gewohnt sind, seit Jahren an der Haltung der giftigen Männlichkeit festzuhalten, haben oft Schwierigkeiten, ihre Einstellung zu ändern. Daher sollte dieses falsche Konzept vermieden und Männern von Kindheit an vermittelt werden.

Um nicht beim falschen männlichen Konzept stecken zu bleiben und seine negativen Auswirkungen zu vermeiden, besteht der erste Schritt darin, das Erziehungsmuster der Eltern gegenüber Jungen zu verbessern .

Hier sind einige Möglichkeiten, die alle Eltern anwenden können, um ihren Sohn von der giftigen Männlichkeitshaltung fernzuhalten :

1. Lehren Sie, sich ausdrücken zu können

Bringen Sie den Kindern bei, in der Lage zu sein, die verschiedenen Emotionen, die sie empfinden, zu fühlen und auszudrücken. Lass ihn wissen, dass es für einen Jungen in Ordnung ist, seine Gefühle auszudrücken, Traurigkeit auszudrücken und zu weinen.

Wenn es ihm peinlich ist, in der Öffentlichkeit zu weinen, verdeutlichen Sie, dass es ihm erlaubt ist zu weinen, wenn er allein ist oder in der Nähe von Menschen, denen er vertraut, wie Eltern, Lehrern oder Betreuern.

2. Empathie kultivieren

Empathie bei Jungen tritt nicht nur auf, sondern muss trainiert werden. Durch Empathie werden Kinder in der Lage sein, die Gefühle von sich selbst und anderen zu verstehen und ihre Emotionen gut zu kontrollieren. Dies kann auch verhindern, dass sie eine giftige männliche Denkweise haben, wenn sie erwachsen werden.

Bringen Sie den Kindern den Wert der Höflichkeit bei und laden Sie sie ein, sich als andere Menschen zu positionieren. Geben Sie ihm auch ein Verständnis dafür, wie wichtig es ist, anderen gegenüber Sorge und Respekt zu zeigen, unabhängig von Geschlecht, Geschlecht oder ethnischem und religiösem Hintergrund dieser Person.

3. Vermeiden Sie Worte, die Frauen erniedrigen

Vermeiden Sie so weit wie möglich Wörter, die Frauen erniedrigend erscheinen, wie zum Beispiel „Du gehst wie eine Frau“ oder „Rede nicht wie eine Frau“ . Dies wird dazu führen, dass Jungen auf Mädchen herabschauen und es schwierig finden, Mädchen zu respektieren.

4. Behalten Sie die Unterhaltungsmedien für Kinder im Auge

Überwachen Sie die Unterhaltungsmedien, die Kindern zur Verfügung gestellt werden, seien es Bücher , Filme, Gadgets oder andere. Stellen Sie sicher, dass der Inhalt keine giftige Männlichkeit ist . Wenn Kindershows oder Unterhaltung das falsche Konzept von Männlichkeit zeigen, geben Sie uns klar, dass dies nicht nachgeahmt werden sollte.

Toxische Männlichkeit ist sicherlich keine gute Einstellung. Zusätzlich zu den Menschen eine soziale Belastung zu machen, dieses Konzept macht auch dazu neigen , sie eine negative Einstellung zu halten, wie nicht wollen , um ihre Gefühle auszudrücken oder finden es schwierig , zu finden Katharsis , und dieses Risiko kann ihre geistige Gesundheit zu schädigen.

Seien Sie sich daher der Merkmale toxischer Männlichkeit bewusst und ergreifen Sie die oben genannten Schritte , um dies zu verhindern, insbesondere bei Kindern. Ein gesundes Verständnis von Männlichkeit kann nicht nur dem Leben von Männern zugutekommen, sondern auch dazu beitragen, die Zahl der Gewalt gegen Frauen und Kinder zu reduzieren.

Wenn Sie in toxischer Männlichkeit so gefangen sind, dass Ihre Lebensqualität beeinträchtigt ist oder es schwierig ist, Beziehungen zu anderen Menschen aufzubauen, insbesondere zu Frauen, ist es möglicherweise eine gute Idee, einen Psychologen zu konsultieren , um die richtige Beratung und Anleitung zu erhalten ändere diese schlechte Eigenschaft.

Post a Comment

0 Comments